Die Mailänder Modewoche hat offiziell begonnen, und für diejenigen, die mit der Action in den Staaten Schritt halten, kann es schwierig sein, zu wissen, wen sie in der Flut der Medienberichterstattung sehen sollen. WährendNew Yorker Fashion Week, wir alle wissen, auf die zu achten Leandra Medina s und die Aimee-Lied s der Welt, aber wir kennen ihre italienischen Pendants vielleicht nicht ganz so gut.

MEHR:101 Teile, die wir (wirklich) von NYFW wollen

Vor diesem Hintergrund haben wir eine Einführung in die 15 wichtigsten Modephänomene aus dem Land von Gucci, Fendi und Dolce & Gabbana zusammengestellt. Zu diesen Frauen gehören die allgegenwärtigen, immer exzentrischen Anna Dello Russo und ihr Streetstyle-Star-Kumpel Giovanna Battaglia, die vornehme Brandolini-D'Adda Schwestern, die ultra-erfolgreiche Bloggerin Chiara Ferragni von The Blonde Salad, und darüber hinaus.

MEHR: Französische Mode: 12 It-Girls, die Sie kennen sollten

Klicken Sie sich durch die obige Galerie, um sich unsere Liste mit 15 italienischen Mädchen anzusehen, deren Namen Sie kennen müssen!



Chiara Ferragni , besser bekannt unter ihrem Blogger-Namen The Blonde Salad, ist eine 25-jährige Jurastudentin aus Cremorra, die 2009 nebenher mit dem Bloggen begann eine tragende Säule des Streetstyles. Ferragni ist die erste Wahl für ultra-trendige Looks; Sie nutzt ihre Plattform, um alles zu testen, vom Fischschwanzgeflecht bis zum blassrosa trend des Augenblicks.

Eleonora Carisi, 27, begann ihre Karriere mit dem Start des beliebten Blogs JouJou Villeroy. Zwei Jahre später begann sie in einem Concept Store im Zentrum von Turin namens 'YouYou Store' zu arbeiten, der Arbeiten von aufstrebenden Künstlern und Designern hervorhob. Schließlich übernahm Carisi den Laden und machte ihn zu einem Mekka für topaktuellen Stil. Carisi strahlt einen damenhaften Retro-Vibe aus und trägt eng anliegende Kleider, eine Cat-Eye-Sonnenbrille und ihren Cindy Crawford-artigen Maulwurf mit Elan.

Coco Brandolini D'Adda und ihre Schwester Bianca gehören zu den Missonis im Spektrum der italienischen Modekönige, aber diese Schwestern stammen auch vom eigentlichen italienischen Adel ab – ihre Eltern sind Graf und Gräfin. Coco, mit 33 Jahren die ältere der beiden Schwestern, begann ihre Karriere als Assistentin des Designers bei Oscar de la Renta und ist heute Couture-Chefin bei Dolce & Gabanna. Ihre Ästhetik lehnt sich an den „Haute Hippie“-Look an: schick, aber entspannt.

Foto: Venturelli/WireImage

Cocos jüngere Schwester Bianca, 26, scheint die Rolle der Prominenten für ihre ultra-edle Familie übernommen zu haben. Sie ist Model und Schauspielerin und kann bei Shows wie Fendi und Giambattista Valli oft in der ersten Reihe gesehen werden. Sie hat eine On-Off-Romanze mit einem anderen italienischen Erben Lapo Elkann , und hat das feurige mediterrane Ding stilistisch definitiv auf den Punkt gebracht.

Foto: Jacopo Raule/FilmMagic

Margherita Missoni ist eine ernsthafte Modekönigin. Die 28-Jährige ist die Enkelin von Ottavio und Rosita Missoni, die in den fünfziger Jahren gemeinsam ihr gleichnamiges Label gründeten, und diente als Botschafterin und Vorbild für die Marke. Sie ist auch eine aufstrebende Schauspielerin mit einigen kleineren Rollen auf dem Buckel. Ihr Look ist, nicht überraschend, Missoni-lastig, mit einem kantigen Twist. Denken Sie an das Makramee-Kleid von Missoni unter einer Lederjacke.

Foto: Venturelli/WireImage

Giovanna Battaglia. Das ehemalige Model, das L'Uomo Vogue-Redakteurin, freiberufliche Stylistin und W-Magazin-Autorin war, hat sich aufgrund ihres eleganten, schicken, ach so italienischen Stilgefühls als großer Streetstyle-Star für sie etabliert.

Bernstein Medda ( (hier abgebildet mit ihrem Ehemann Damien Kulash) hat 2005 Design Miami, eine Online-Community für kollaboratives Design, mitbegründet. Vor kurzem hat Medda L'ArcoBaleno gestartet, eine E-Commerce-Website für Kunst und Design, deren Creative Director sie ist und Mitbegründer. Sie hat ihren persönlichen Stil als 'jungenhaft' beschrieben und neigt dazu, auf der Fashion Week eine Vintage-inspirierte Atmosphäre zu rocken.

Foto: Daniel Zuchnik/FilmMagic

Keine Liste italienischer Modeikonen wäre komplett ohne Anna Dello Russo, erfahrene Streetstyle-Star und exzentrische Chefredakteurin der Vogue Japan. Die Herausgeberin teilt ihre Zeit zwischen Sarajevo und Mailand auf und ist bekannt für ihre „Mehr ist mehr“-Ästhetik. Ihr persönlicher Blog ist ein Meisterwerk der High-Fashion Opulenz , und sie zieht mit ihren übertriebenen Ensembles die Aufmerksamkeit von Streetstyle-Fotografen auf sich.

Gaia Repossi. Dieser Streetstyle-Star ist die künstlerische Leiterin und Schmuckdesignerin des Maison Repossi (sie übernahm den Posten im beeindruckenden Alter von 20 Jahren!). Schick und neominimalistisch verkörpert Repossi makellos mühelosen europäischen Stil.

Fiammetta Cicogna ist eine Mailänder Fernsehmoderatorin und Schauspielerin, die vor allem dafür bekannt ist, die Naturdokumentarserie 'Wild' zu moderieren. und die italienische Version von 'Takeshi's Castle', ursprünglich eine japanische Spielshow. Sie bevorzugt oft grafische Ensembles mit klaren Linien.

Foto: Venturelli/WireImage

Candela Novembre ist eine argentinische Transplantation, die mit ihrem Ehemann, dem Architekten Fabio Novembre, in Mailand lebt. Sie kam als Teenager nach Italien, um ihre Modelkarriere mit einem Shooting von Bruce Weber für die italienische Vogue zu starten, und sie verließ sie nie. Jetzt schaut sie hauptsächlich auf den Laufsteg, anstatt ihn zu laufen, und nennt ihren persönlichen Stil: „Virgin Suicides trifft Blondie.“

Foto: Jacopo Raule/FilmMagic

Valentina Micchetti ist ein ehemaliges Topmodel und ist jetzt Präsidentin der PR-Firma LA FEVER. Sie und ihre Familie teilen ihre Zeit zwischen LA, Tel Aviv und natürlich Mailand auf, wo sie oft während der Fashion Week gesichtet wird und ihren charakteristischen luxuriösen, aber entspannten Look rockt.

Foto: Venturelli/Getty Images

Chiara Totire ist eine aufstrebende italienische Modeikone. Dieses It Girl kam zum ersten Mal als Modeassistentin für . auf die Bühne Freude Magazine, und sie beherrschte die Kunst des Überhipster-Dressings. Sie hat die Laissez-faire-Haltung, die wir normalerweise mit übernatürlich schicken französischen Mädchen verbinden; Sie trägt einen ausgebeulten Pullover zu Bagger-Jeans, lässige Stiefel zu einem Minikleid oder sogar eine Skibrille zu einer Kimonojacke.

Foto: Elena Braghieri / Getty Images

Ilaria Norsa ist Stylistin bei der Agentur 2DM Management. Sie besuchte Central Saint Martins in London und arbeitete dann als Senior Stylistin bei Schwein Zeitschrift in Mailand. Sie greift die Ästhetik der Siebziger auf und setzt auf lange, mittig geteilte Locken, fließende Oberteile und Schlapphüte.

Foto: Jacopo Raule/WireImage

Eva Riccobono ist TV-Moderatorin, Schauspielerin und Model. Sie begann ihre Karriere als Model für Alberta Ferretti, Blumarine und Dolce & Gabanna und hat vor kurzem begonnen, als Schauspielerin auszubrechen. Ihr Film „And They Call It Summer“ wurde 2012 beim Rome Film Festival gefeiert, kürzlich drehte sie „The Obscene Life“ und sie ist Gastgeberin der 70. jährlichen Filmfestspiele von Venedig. Die große, blonde Schönheit kombiniert oft glatte, komplett schwarze Ensembles mit ihrem neu abgeschnittenen kinnlangen Bob.

Foto: Jacopo Raule/FilmMagic